Feinkost Metzgerei Nolle - Wein

Fachbegriffe

Die Fachbegriffe aus der Weinwelt sind oft schwer verständlich. Wissen Sie, was ein ausgezogener Wein ist? Oder ein stahliger? Bei der Degustation von Weinen gibt es eine spe-zielle Fachsprache, wie sie auch in vielen Fachpublikationen verwendet wird.
Ausgezogener Wein ist nichts anderes als ein wässriger Wein, der aufgrund falscher Kellereitechnik geschmacklos geworden ist.
Blumig ist ein häufiges Eigenschaftswort, was Weinen gegeben wird, wobei fast ausschließlich positive Eigenschaften eines Gewächses gemeint sind. Ein blumiger Wein duftet zum Beispiel nach Muskatblüten oder nach frischen Veilchen. Ist ein Wein breit, so versteht man darunter alkoholreiche Weine, die wenig Säure aufweisen oder auch Weine, denen Säure gänzlich fehlt. Das Gegenteil davon ist zart oder feingliedrig; dabei handelt es sich um Weine, die sozusagen nur einen Hauch von Aromen in sich tragen.



2015 - Alle Rechte vorbehalten Nolle Werbe- und Informationsgestaltung - Herzlichen Dank, Ihr Nolle Back Office Team.

Diese Seite drucken